Aggregator

Fasten als Selbstfürsorge und Protest gegen Konsum-Wahn

Sonntagsblatt 1 Tag 7 Stunden ago
Andreas Ebert
Beim Fasten kann sich der Mensch entschlacken und innerlich neu ausrichten. Das ist nicht nur medizinisch durchaus sinnvoll: Das "Leerwerden" birgt vor allem die Chance neuer Erfahrungen mit sich selbst und mit Gott. Außerdem ist das Fasten auch ein Protest gegen die allgegenwärtige Lüge, dass Konsum glücklich macht.
Andreas Ebert

Predigt: Vom Erbe der Urgroßmütter (Josua 2, 1-21)

Sonntagsblatt 3 Tage 8 Stunden ago
Barbara Hauck
Die Geschichte von Rahab, die ihre Familie dadurch errettet, dass sie zwei israelitische Spione vor der Eroberung Jerichos versteckt, gehört zu den biblischen Bildern und Geschichten, die uns ermutigen, etwas zu tun, was ein Gegengewicht zu all der Angst und Resignation sein kann und uns helfen, Vertrauen aufzubringen, dass es Wege in eine gemeinsame Zukunft gibt. Die Evangelische Morgenfeier von Pfarrerin Barbara Hauck aus Nürnberg.
Barbara Hauck

Erste bayerische Messe rund um Pilgerreisen in Nürnberg

Sonntagsblatt 3 Tage 14 Stunden ago
Evangelischer Pressedienst (epd)
Pilgern ist beliebt: Auch in diesem Sommer und Herbst sind wieder viele Menschen auf den europaweiten Pilgerwegen gegangen. Die Bandbreite des Themas Pilgern will am Samstag, 19. Oktober, in der Nürnberger Kirche St. Jakob das erste süddeutsche Pilger-Forum widerspiegeln.
Evangelischer Pressedienst (epd)

Herbstsammlung der Diakonie: Sucht kennt keine Altersgrenze

Sonntagsblatt 4 Tage 20 Stunden ago
Julia Gruber
Ob 18 oder 80 Jahre alt – Alkohol- oder Medikamentensucht gibt es in jedem Alter. Unter Pflegebedürftigen hat einer Studie zufolge jeder siebte ein Suchtproblem. "Sucht kennt keine Altersgrenze" – Unter diesem Motto startet die Diakonie Bayern am 14. Oktober ihre Herbstsammlung.
Julia Gruber

Studenten entwerfen Umbaupläne für Münchner Kirche

Sonntagsblatt 5 Tage 9 Stunden ago
Susanne Schröder
Ab in die Zukunft: Das schale Schlagwort von der "Krise als Chance" bekommt in der Auferstehungskirche Westend eine neue Dynamik. In einer Ideenschau präsentiert die Gemeinde ab 11. Oktober 40 Entwürfe von Architekturstudenten, die sich den geplanten Gemeindehaus-Neubau und die Umgestaltung der denkmalgeschützten Kirche zur Brust genommen haben.
Susanne Schröder

Kritik an bayerischen Ankerzentren: Abschaffen oder nicht?

Sonntagsblatt 5 Tage 19 Stunden ago
Hubert Mauch
Immer wieder sind Ankerzentren in den Schlagzeilen. Mal gibt es Randale, mal fallen sie durch unmenschliche Bedingungen auf. Insgesamt sieben solcher Ankerzentren für je maximal 1.500 Asylsuchende gibt es seit einem Jahr in Bayern: in Deggendorf, Manching, Donauwörth, Schweinfurt, Bamberg, Zirndorf und Regensburg. Experten fordern ihre Abschaffung.
Hubert Mauch