Vikarin Sarah Sebald stellt sich vor

Vikarin Sarah Sebald
Bildrechte: Annette Hueber

Mein Name ist Sarah Sebald und ich habe am 1. März meinen Dienst als Vikarin in Ihrer Gemeinde in Pleinfeld angetreten.

Ich bin in Gaimersheim bei Ingolstadt zusammen mit zwei jüngeren Geschwistern aufgewachsen. Zur Schule gegangen bin ich in Ingolstadt. In dieser Zeit habe ich in mehreren Chören gesungen und Ballett getanzt. Auch während meines Studiums war es mir wichtig zum Ausgleich Sport zu machen, zum Beispiel Fahrradfahren, Yoga und Zumba. Außerdem mag ich es, in meiner Freizeit zu lesen, zu stricken und zu kochen.

Seit meiner Konfirmation habe ich in unserer Kirchengemeinde in Gaimersheim Kindergottesdienst gehalten, im Kirchenchor gesungen und war in der Jugendgruppe aktiv. Während meines Studiums habe ich außerdem im Konfirmandenunterricht und im Jugendgottesdienstteam mitgearbeitet.

Studiert habe ich in Erlangen. Da ich mich sowohl in der Stadt als auch am theologischen Fachbereich sehr wohlgefühlt habe, hat es mich von dort nicht weggezogen und ich habe alle zwölf Semester meines Theologiestudiums dort verbracht.

Inhaltlich fand ich es im Studium besonders spannend, meinen Glauben auf die unterschiedlichsten Arten zu reflektieren, die Geschichte und die Traditionen der Kirche kennenzulernen und mich mit den fremden Sprachen und Kulturen aus der Zeit des Alten und Neuen Testaments zu beschäftigen.

Nachdem ich letztes Jahr im September mein Examen bestanden habe, freue ich mich jetzt sehr darauf, in Pleinfeld und im Predigerseminar die praktische Seite des Pfarrberufs kennenzulernen. Ich bin sehr gespannt auf Ihre Gemeinde und wünsche mir viele interessante Begegnungen.

Sarah Sebald